1954 bis 1973:
Im Jahre 1956 legte Franz Höglinger die Kapellmeisterstelle aus Altersgründen nieder und Nachfolger wurde der damalige Oberlehrer Bernhard Syrowatka. Franz Höglinger wurde gleichzeitig zum Ehrenkapellmeister ernannt. Unter Kapellmeister Syrowatka wurde intensiv an der Ausbildung junger Musiker gearbeitet und es wuchs die Kapelle bald auf 30 Mann an. Die Musikkapelle wurde im Jahre 1956 in eine neue „Mühlviertler Tracht“ eingekleidet und die Instrumente der hohen Stimmung auf Normalstimmung umgerüstet. Da diese Anschaffungen die Vereinskasse sehr belasteten, mussten bei Weckrufen durch die Musikkapelle, Haussammlungen durchgeführt werden. Unter der vorbildlichen Führung Syrowatkas war es der Musikkapelle nun möglich, auch bei Wertungsspielen teilzunehmen, wo bei Marschwertungen mit Stabführer August Gahleitner immer sehr gute Plätze erreicht werden konnten. Allzufrüh endete die Kapellmeisterkarriere von VS- Direktor Bernhard Syrowatka, der im Jahre 1972 im 52. Lebensjahre an einer heimtückischen Krankheit verstarb. Michael Daill hatte die Obmannstelle des Vereines bis 1959 inne und ihm folgte Franz Lehner bis 1963 als Obmann nach. Bis 1969 stand dann Anton Doppelhammer dem Musikverein als Obmann vor. Franz Engleder führte den Verein bis 1973 als Obmann.
Musikkapelle unter Kapellmeister Bernhard Syrowatka (im Vordergrund) neben ihm sein Vorgänger Leopold Grillberger
Musiker im Jahr 1955: Franz Engleder, Franz Landl, Johann Richtsfeld, Anton Doppelhammer, usw.
Startseite Aktuelles Geschichte Musikverein Termine Galerie Musiroas Kontakt